71% Prozent Nein zum Tierschutzanwalt

Die Würfel sind gefallen… 71% der Schweizer Stimmbürger haben sich gegen den Tierschutzanwalt ausgesprochen…

Ein wirklich schwarzer Tag für alle tierischen Kumpels in diesem Land….

Wir sind sehr, sehr enttäuscht über dieses Resultat 😦

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. Mahatma Gandhi

Advertisements

6 Antworten so far »

  1. 1

    Nicht enttäuscht sein Finn und Isabelle.

    Sowas und fast alles Andere auch, benötigt mehrere Anläufe um in die Köpfe zu gelangen.
    So oder so, ihr verdient auf jeden Fall Bewunderung für euren Einsatz für die Tiere.

    Liebe Grüsse, Trudy

  2. 2

    Joy said,

    Boah, das hätte ich ja nie gedacht. Für uns war irgendwie klar, das der Tierschutzanwalt per Gesetz durch kommt. Aber auch noch so krass nein….! Puh, das ist ein Schlag. Hoffentlich hat Trudy recht und es klappt irgendwann.
    WauWau Joy

  3. 3

    Sally said,

    Das heißt, auf gut Deutsch, 71% haben was zu verbergen oder sehe ich das falsch?

    Liebes WUUUH
    Sally

  4. 4

    Isabella said,

    Boah, DAS ist ja fast ein Schlag in die Fresse äh, ins Gesicht eines Hundes!
    Ich kann mich nur Trudys Worten anschliessen.
    Liebe Grüße Heidi und die Schlappohren

  5. 5

    Ja, das ist wirklich ein schwarzer Tag, im Grunde nicht nur für die armen Tiere, sondern wohl auch für einen Rechtsstaat. Genau genommen halten wir es für demokratiepolitisch falsch, zu einer solchen Entscheidung via Volksstimmung kommen zu wollen. Solche Volksbefragungen oder in diesem Fall Volksabstimmungen auf dem Rücken der Ärmsten und Schwächsten haben meist schäbige populistische Hintergründe, schade…
    herzlichst Paris und Bel Ami

  6. 6

    finnswelt said,

    Danke Kumpels… Es tut gut zu wissen, dass ihr es genau so seht, nicht so wie der Grossteil unserer Bevölkerung….

    Wir sind davon ausgegangen, dass es knapp wird, dass haben wir bereits in dem kleinen Rahmen in dem wir für die Initative geworben haben zu spüren bekommen. Aber dennoch, wir hofften auf ein knappes Ja. Ein derart klares Nein ist wirklich ein Schlag für uns Tiere.

    Aber wie Trudy so schön gesagt haben, gewisse Dingen klappen nicht auf Anhieb. Wir geben nicht auf 🙂 Und bis es einen Anwalt für die Tiere gibt, bleibt uns allen nichts anderes übrig als die Stimme für die Tiere in unserem Umfeld zu sein. Hinschauen wenn Tiere schlecht behandelt werden und dies melden…. Immer und immer wieder…

    In diesem Sinne… Das Ende dieser Abstimmung ist erst der Anfang….

    Geknickte Schlabbers vom Finn


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: