Flughunde im Seniorenalltag

Schaut mal welchem Wahnsinn ich täglich ausgeliefert bin…

Ich mein was soll denn das sein, ein fliegender Hase oder was ist los?

Als Senior kann ich sowas gar nicht verstehen. Warum rennen, wenn man doch auch gemütlich ans Ziel kommt. Oder wie ich mal gehört habe: ICH HABE KEINE ZEIT FUER STRESS! Ausserdem könnte ich bei der Hüpferei noch einen Grashalm aus versehen nicht markieren..

Und also hüpfen – sowas würde ich schon gar nicht machen… 

Angriff der Killerfuchurs….

Also ich erzähl euch jetzt mal was über den Alltag eines ausgeglichenen Seniors… Ich gehe früh zu Bett, meistens so gegen acht Uhr, denn ich brauch meinen Schönheitsschlaf. Morgens um sechs werde ich geweckt was gelinde gesagt eine Zumutung ist. Aber naja, nach einem kurzen Spaziergang gibts Futter und ich hau mich wieder aufs Ohr… In meinen Napf kommt übrigens nur Seniorenfutter, alles andere macht mich ganz wuschig und hat auch zuviel Fett usw. weil ich ja wie gesagt…

Was denn jetzt schon wieder? Jetzt muss dieser Fellknäuel auch noch springen. Na das gibt Ärger, denn der darf das nicht. Jaja, nicht wissen wie blöd tun und dann wieder rumhinken… Unglaublich..

So jetzt, Kamera wieder auf mich. Wo war ich? Genau nach einem Nach-Frühstück-Schlaf spiel ich gerne etwas mit dem Finn. Danach muss ich mich dann wieder hinlegen, Spielen ist ja anstrengend. Tja und nach einem kurzen Schlaf ist dann eigentlich schon Mittag und ich zieh wieder um die Häuser… Was danach kommt könnt ihr euch denken.. Schnnaarrchhhhh

Tja, Mio das hast du nun von der Rumhüpferei… Du bist müde und ich….

garniere die Kekse ab..  Und nein, ich hüpfe nicht, ich springe… hehehe… Alles eine Frage der Kräfteeinteilung aber das lernen die Kleinen auch noch.. Vielleicht…

Übrigens, nein ich mach nur manchmal für nen Keks Sitz, ich hab das nämlich nicht mehr so nötig, habe schon genug bewiesen was ich für ein toller Hecht bin und darf meinen Ruhestand jetzt in vollen Zügen geniessen…. Und neben meinen üblichen Hobby wie Birke anspringen, markieren und schlafen hat Hokupf dann auch wieder ganz seltsame Anwandlungen und nimmt mich und den Tiger mit ins Mobility, macht Kopfspiele mit uns und auch im Kekse unter dem Becher hervorpopeln sind wir ganz gut…

Tja, Spass muss sein, Stress nicht unbedingt…

Advertisements

1 Response so far »

  1. 1

    Gloria said,

    So härzig . Supper Alltagsbericht. Roschko bisch eifach en coole Socke.

    Und die Fotos süess, zum Knuddle. Brav wies Gotti immer Keks parat hätt.
    Da lohnt sich doch en churze Gump scho no.

    Grüessli Gloria


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: