Und immer schön durchatmen…

Wie versprochen stand heute also Konfrontationstraining auf dem Programm. Hokupf stopfte meine gesamte Mittagsration in die Tasche, nahm ne gute Leine mit und da ich eh immer am Geschirr gehe war ich sehr gut gesichert. Mit Gotti und Mio im Rücken konnte ja eigentlich eh nichts mehr schief gehen..

Erst mal schön entspannt einlaufen bevor es ins Getümmel geht…

Erster Hund war ein Dackel dem wir uns erst mit sehr viel Abstand näherten und dann so nah gingen wie es für mich und auch den Dackel noch okey war. Da ich anstatt zu bellen schön den Kontakt zu Hokupf suchte gab es jede Menge Kekse… lecker… 

Erst am Kollegen vorbei und. Hokupf sieht die Hunde jeweils nicht an, damit sie mich nicht durch ihr fixieren auch zum fixieren bringt. 

Und schwups wieder zurück, da war mir der Kollege absolut egal, denn ich wurde ganz fleissig gelobt.

Zweifelsfrei wurde Hokupf hier etwas mutig. Sie führt mich direkt am Hund vorbei, dies nur weil ich in den vorhergehenden Begegnungen keinen Stress hatte und nicht bellen musste. Ausserdem war hier der Weg breit genug. Bei schmaleren Wegen hätte ich auf der anderen Seite von Hokupf gehen müssen..

Zack und wieder zurück. Anstandshalber machen wir einen grösseren Bogen da sich der andere Hund etwas enervierte und mich anknurrt, ausserdem macht mir das auch etwas Angst…

Begegnung mit einem vier Monate alten Beagle – so tooolllllll! Da durfte ich auch mal Hallo sagen, was für ein Spass…

Hier seht ihr wie toll ich Sitz machen kann während Menschen an mir vorbei gehen. Eigentlich hätten auch noch Enten im Bild sein müssen, aber die sind halt eben sehr schnell verschwunden..

Boah nein, nicht schon wieder so ein Grautier!! Das hab ich doch im Zoo schon gesehen – die machen mir echt Respekt, aber Hokupf und Gotti fanden das sooooo tooolllll….

Und sogar Mio machte einen auf Spalter und ging auf Tuchfühlung mit dem Grautier… Pfff…So nahe getraute ich mich nicht ran, aber immerhin bellen musste ich auch nicht…

So nach den vielen Begegnungen war ich ziemlich schlapp und musste erst Mal zwei Stunden schlafen, war echt genug für heute… Aber Hokupf war enorm zufrieden mit mir… Natürlich reicht es nicht das einmal zu üben, es wird jetzt noch viel mehr geübt, da die Pubertät auch bei mir gnadenlos zuschlägt und Hokupf sich manchmal fragt ob es Bruce Willis auch in Hundeform gibt… Tja…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: