Woche 13 bis 16 – Rangordnungsphase

Hallo Rangordnung?

So, Rangordnungsphase ist also zwischen der 13. und 16. Lebenswoche angesagt. Aber was zum Henker heisst das nun so konkret auf den Alltag bezogen? Wir Hunde sind ja wie bereits an anderer Stelle erwähnt keine Demokraten, wir leben die Hirarchie. Unsere Stammväter – die Wölfe – jagen im Rudel und da hat jeder so seine Aufgabe, nicht nur auf der Jagd, sondern auch im Zusammenleben. Und als kleiner Stinker muss ich nun eben verstehen wo meine Position im neuen Haushalt ist. Da ich ja nicht der einzige Hund in der Bude bin, stehe ich vorläufig im Rang unter den beiden Senioren was die alltäglichen Dinge anbelangt. Dies kann aber noch ändern, wenn ich erwachsen werde. Während der Rangordnungsphase lerne ich aber nicht nur wo mein Platz ist, nein, ich lerne auch die Spielregeln noch besser kennen. Was darf ich, was nicht. Mein Hokupf ist da ja recht durchschaubar, ich darf eigentlich immer die gleichen Dinge. Hat so seine Vorteile, denn das ist nicht so verwirrend wie wenn man mal etwas darf und mal nicht. 

Schöner Beitrag aber was soll nun das seltsame Bild?

 

Nun dieses Bild zeigt wie ich gerade in Gottis Meerschweinchenstall spähe, ganz dezent, wie ich halt bin. Offiziell natürlich nur um zu helfen das Ding sauber zu machen, hat allerdings nichts gebracht, denn in den Meerschweinchenstall darf ich keinen Blick mehr werfen, nie mehr. Darum interessiert es mich auch nicht mehr besonders..(was vor allem die Meerschweinchen freuen dürfte). 

Kleiner Nachtrag: Nein wir Hunde klären auch bei uns zu Hause die Rangordnung nicht indem wir mit Wattebäuschchen aufeinander werfen, da geht schon anders zur Sache, wir sind ja trotz allem Raubtiere. (Sorry an die Nachbarn) Aber unser Hokupf hat da immer ein Auge drauf, sie und der Schattenmann lassen uns zum grössten Teil alles untereinander klären, nur wenn die das Gefühl haben wir würden es mal wieder übertreiben greifen sie ein und wenn dann die sagen „Ruhe“, dann ist Ruhe… (wenigstens bis sie sich abwenden…)

Werbeanzeigen

2 Antworten so far »

  1. 1

    finnswelt said,

    Kleiner Nachtrag: Natürlich hat Gotti mir nicht verboten mal bei den Meerschweinchen reinzugucken, schliesslich ist sie das Gotti. Verboten hat es das Hokupf, meint wohl ich würde den kleinen Schweinchen zu Nahe kommen… pffff…

  2. 2

    Gotti said,

    Als ob die Schweinchen sich nicht retten könnten in diesem Mehrfamilienhaus und Finn interessiert sich sowieso mehr für das „Endprodukt“ und schliesslich sollte man nicht immer ein solches
    Tamtam veranstalten,denn sonst könnten ja Klein-Finn`s denken,da
    wäre was ganz doll Wichtiges ,was sich lohnt zu verbellen und zu beachten.
    Somit darf er ruhig auch das nächste mal helfen diesen Stall zu misten,denn ich bin froh um jede Hilfe.Auch wenn ich nachher keinen Besen mehr habe….Seufz..
    Ps. Es ist total spannend deine Geschichten zu lesen.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: