Hokupfs Traum

Hamster sind ja bekanntlich nachtaktiv. Welpen eigentlich nicht, obwohl man das manchmal glauben könnte, da wir des Nachts auch selten durchschlafen. Es ist halt einfach so, dass ich meine Blase noch nicht so unter Kontrolle habe, dass ist absolut normal und braucht etwas Zeit und in diesen Wochen ist mein Hokupf halt etwas schlaflos.

Als ich hier ankam watschelte das Hokupf jede zweite Stunde fröhlich pfeifend mit mir zur nächsten Wiese. Nachdem sie die ersten beiden Wochen zweimal die Nacht mit mir raus ging, hörte das nervige Pfeifen auf. Auch ganz witzig war, dass ich in den ersten Nächten nur „Pieps“ machen musste, schon stand das Hokupf da und trug mich raus. Unterdessen mach ich etwas mehr Lärm und muss noch ein bisserl warten bis mein Hokupf langsam um die Ecke biegt. Kurz: ich glaub ich hab mein Hokupf kaputt gemacht, es tönt nicht mehr gleich wie vorher….

Wobei so ein Hokupf ist ja zäh, meines sieht zwar etwas verwittert aus und pennt bei jeder Gelegenheit ein, aber sonst ist noch viel Leben in dem Hokupf drin, irgendwo tief drin… Jetzt bin ich schon mehr als  vier Wochen hier und kann schon sechs Stunden durchschlafen – ich bin schon ein Tausendsassa! Mein Hokupf ist zwar tief dankbar, doch es hat eben einen Rhythmus von acht Stunden Schlaf und kriegt darum langsam Pickel. Darum wollt ich meinem Hokupf mal eine kleine Freude machen und habe ihr ein Bild von ihrem persönlichen Traum (ausser mir) gesucht. Et voilà:

Ps. Lust auf pädagogisch wertvolles? Weiterlesen….

Kleiner Nachtrag: Mir ist schon klar, dass das alle schon wissen, aber zur Sicherheit erwähne ich es trotzdem noch (ihr wisst ja, pädagogisch wertvoll). Also, um es mal ganz einfach auszudrücken: ihr könnt von uns nicht erwarten, dass wir von Anfang an wissen welche Plätze ihr als adäquat zum pinkeln anseht und welche nicht. In der Wurfkiste hiess es schliesslich mehr oder weniger „Wasser frei“, also erwartet keine Wunder. Am einfachsten kriegen wir einen Rhythmus wenn ihr uns einfach mal alle zwei Stunden rausträgt. Ihr wollt in der Nacht nicht alle zwei Stunden aufstehen? – verständlich, wollte mein Hokupf auch nicht. Da ich aber in einer flauschigen Box schlafe und wir Welpis unseren Schlafplatz eigentlich nur sehr ungern verunreinigen, hab ich mich dann halt bemerkbar gemacht. Hat mich Hokupf mal in den Weiten unseres zu Hauses in Flagranti erwischt – kann ja vorkommen – dann hat sie mich gleich nach draussen getragen und mich gelobt wenn ich draussen auch noch Pippi gemacht habe. Niemals nie und in diesem Fall soll nie auch nie sein, hat mich mein Hokupf angemotzt, denn ein gutes Hokupf weiss, dass sowas gar nicht nötig ist.

 Ich hab sogar von Zweibeinern gehört die unsere Nase in unser Malheur drücken. Lasst das sein, denn es bringt nix, wenn ihr uns nicht in Flagranti erwischt, wissen wir eh nicht was ihr damit bezwecken wollt und wir sehen dann nur schuldbewusst aus weil ihr uns mit eurer Stimme und Körperhaltung Grund gebt uns klein zu machen. Also immer schön geschmeidig bleiben und wie heisst es so schön: Sind wir zu stark, seid ihr zu schwach!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: